Globales Soja an der Schule. Ein Gespräch mit Maren Tschanter über Klimabildung und Vermittlungstechniken

17. Februar 2020 | Maren Tschanter unterrichtet Geografie und Mathematik an einer Stadtteilschule in Hamburg. Die SDGs – die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen – sind in der „Profiloberstufe Global Studies“ ein roter Faden. Hier begegnet ihr auch immer wieder das Thema Soja. Ein Interview von Nina Szogs über Klimabildung und Vermittlungstechniken an der Schule.

Regenwaldbrände, Soja und Fleischhunger

8. Jänner 2020 | Die Importabhängigkeit von Soja für die Fleischproduktion hat stark negative Auswirkungen auf Klima und Umwelt. Bis zu 95 Prozent der globalen Sojaernte werden jedes Jahr an Tiere verfüttert. Es gibt primär drei Hauptproduktionsländer, die zugleich auch die wichtigsten Exportländer darstellen: Brasilien, USA und Argentinien. Auf europäischer als auch österreichischer Ebene ist eine große Eiweißlücke und damit eine große Abhängigkeit gegeben. Ein Beitrag von Martin Schlatzer vom Zentrum für globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der BOKU Wien.

Vermittlungsarbeit im Museum: „Soja – Solala?“

4. November 2019 | Ernährung, Vorratshaltung, Konservierung, Lebensmittelproduktion, Landwirtschaft: Viele Elemente der Dauerausstellung des Volkskundemuseum Wien können mit der Sojabohne in Verbindung gebracht werden. In unserem Vermittlungsprogramm lernen Kinder und Jugendliche über die globalen und lokalen Dimensionen der Sojabohne. Ein Beitrag von Katrin Prankl.